Berlin.com is run by top Berlin experts and is not a Government site.
Berlin.com wird von Berlin Experten betrieben und ist keine Webseite des Landes Berlin.

Cultural Berlin

Kulturelles Berlin — Masse, Klasse und Geheimtipps

Faszinierendes Erlebnis: Vielfalt, Abwechslung, Artenreichtum der Kulturlandschaft Berlin

In Berlin kann man unterschiedlichste Arten und Ausprägungen aller darstellenden Künste erleben. So kann eine Oper nicht nur in einem der drei großen Opernhäuser, sondern durchaus auch mal in einem Kleinkunstverein oder auf einer Performancebühne aufgeführt werden. Geschichtsträchtiges Theater wie z.B. Goethes Faust kann in klassischer oder moderner Langform an einem der vielen Theater in Perfektion erlebt werden oder auch in einem kleinen Improvisationstheater als kompromisslos komprimiertes 2-Mann-Stück in einer Stunde.

Berlin ist eine Stadt, um lebendige Kunst zu erleben. Theater, Kabarett, Oper und Konzerte sind in Berlin Ausprägungen einer aktiv gelebten Geschichte und einer unglaublich vielfältigen Kreativszene. Berliner geben im Vergleich der deutschen Bevölkerung am meisten Geld jährlich für live Unterhaltung aus und halten damit den Kulturbetrieb Berlins lebendig, was die Stadt auch für Urlauber so interessant macht.

Wer klassisches Theater liebt, wird an den klassischen Bühnen Berlins nicht vorbeikommen. Viele Aufführungsstätten prägen die deutsche Kultur, führen und spiegeln internationale Kulturentwicklung bereits seit mehr als 100 Jahren. In Charlottenburg lassen sich in räumlicher Nähe von anspruchsvoller Gegenwartsdramatik (Renaissance Theater), über leichte Muse in Musical Form (Theater des Westens) und Komödie, bis zu gesellschaftlich und politisch engagiertem Theater (Schaubühne) alle Formen des klassischen Theaters erleben. Gute Restaurants, Bars und Kneipen rund um die Spielstätten machen einen erfüllten Amüsierabend zu einer leichten Übung für Einheimische und auswärtige Besucher.

Ein berühmtes Amüsierquartier Berlins spätestens seit den 1920er Jahren ist die Friedrichstraße. Dort gibt es allerdings nicht nur den weltberühmten Friedrichstadtpalast (Revue) und den Admiralspalast, sondern auch viele kleine Spielstätten. Kabarett wird hier durchaus zur Belustigung gespielt und ist in bester Qualität mit gesellschaftlicher Kritik gewürzt (u.a. Kabarett Distel). In Brechtscher Tradition findet man neben reiner Unterhaltung auch hier politisches und engagiertes Bildungstheater (Berliner Ensemble, Volksbühne). Restaurants, Bars und Pubs bieten in der Friedrichstraße und den angrenzenden Bereichen tolle, innovative und kulinarische Entdeckungsmöglichkeiten, da sich dieses Gebiet nach der deutschen Wiedervereinigung neu erfunden und entwickelt hat. Die Nähe zur Politik (Reichstag) hat sicherlich auch dabei geholfen.

Der großen Kunst der Oper wird in Berlin gleich an drei großen Opernhäusern und einigen kleinen Bühnen gehuldigt. Da Wahl der Stücke, Art der Inszenierung und Stil so eigen sind, ist es für Opernfreunde eine innere Verpflichtung, zumindest die drei großen Opernhäuser in Berlin (Deutsche Staatsoper, Deutsche Oper, Komische Oper) zu besuchen. Viele nationale und internationale Stars (z.B. Anna Netrebko, Placido Domingo) gaben und geben sich an diesen Bühnen ein Stelldichein oder nennen diese Bühnen ihre Heimat.

In Berlin entstehen immer wieder neue Bühnen oder alten wird neues Leben eingehaucht. Es macht Freude die Berliner Kulturlandschaft zu erkunden. Wer nach Berlin kommt, um Kultur zu erleben, wird ein Freudenfest für Herz und Seele erleben und einmalige Erlebnisse und Eindrücke als Bereicherung des Lebens mitnehmen. Kultur ist ein guter Grund, um immer wieder nach Berlin zu kommen.

Andere Stadtführer  wie diese