Berlin.com is run by top Berlin experts and is not a Government site.
Berlin.com wird von Berlin Experten betrieben und ist keine Webseite des Landes Berlin.

Gute Küche

Erlebe Berlin Cuisine

Entwicklung von armer Bauernküche zur kulinarischen Weltmetropole.

Aus der Geschichte ist bekannt, dass in Preußen gespart werden musste, denn Soldaten, Kriege und Verwaltung waren teuer für das arme Land. Der Boden war karg und sandig, und das schlug sich auch auf die Entwicklung der berliner Küche nieder.

Die Berliner haben jedoch zwei Dinge gelernt:

  1. Es wird aus allem was gemacht – so kamen auch Kombinationen zustande, die es so in anderen Gegenden Deutschlands nicht gab (z.B. Linsen mit Dörrpflaumen).
  2. Alles was es an Einflüssen und neuen Zutaten gibt, wird der Küche einverleibt. So begann der Siegeszug der Kartoffel in Preußen und alle Einwanderer haben Ihre Spuren hinterlassen (z.B. Spargel, Blumenkohl und Erbsen durch französische Hugenotten).

Deftig und Sättigend

In Berlin wurde und wird auch heute zumeist mit dem Ziel einer ordentlichen Sättigung gegessen. Klassische deutsche bzw. preußische Küche findet man heute immer noch, jedoch muss man schon suchen, um diese in guter Qualität zu finden. Zu dieser Küche gehören Buletten, Blut- und Leberwurst, Eisbein und Sauerkraut, ebenso wie Königsberger Klopse aus den preußischen Urlanden.

Einige dieser Gerichte (z.B. Bulette, Gewürzgurke, Schmalzstulle, Erbsensuppe) kriegt man in vielen Kneipen in ordentlicher Qualität. Sie sind Grundlage für Bier und Korn, die weiterhin die Standardgetränke in Kneipen sind. Guter Wein ist aber mittlerweile auch in der gehobenen Gastronomie in Berlin angekommen.

Currywurst - Neue Berliner Tradition

Currywurst ist berühmt  durch speziellen Sauce und Gewürzen.  Die Erfindung wird Herta Heuwer am Stuttgarter Platz in Berlin Charlottenburg zugeschrieben. Darum wird ebenso philosophiert, wie darum, ob ohne Darm oder mit Darm nun die echte Currywurst ist. Zweifelsfrei steht fest: die beste Currywurst gibt’s in Berlin und an vielen Orten sogar rund um die Uhr! Eine gute Currywurst findet man üblicherweise dort, wo viele Menschen mit Hunger vorbeikommen, d.h. idealerweise in der Nähe von großen Haltestellen wie dem Bahnhof Zoo. Es gibt mittlerweile sogar organisch-biologische Qualitäts-Currywurst!

Mehr als 50 Jahre Einflüsse durch Gastarbeiter

Seit den 1960er Jahren ist die Berliner Küche geprägt durch Zuwanderung von Gastarbeitern (u.a. Türkei, Italien, Spanien, Griechenland). Die als Gäste kamen, blieben oft und wurden Einheimische, brachten Zutaten und Kochweisen mit. Daher gibt es in Berlin hervorragende authentische Restaurants mit der Küche der unterschiedlichen Länder Europas, aber auch aller Welt (z.B. Äthiopien, Südafrika, Australien, Georgien u.v.m.).

Berlin wird auch als Hauptstadt des Döner Kebap bezeichnet. Ein türkisches Gericht, das von Einwanderern in den 1970ern in Berlin erfunden wurde und dann seinen Siegeszug sogar in die Heimat der Erfinder antrat.

Charlottenburg wird nicht umsonst Charlottengrad und Chinatown genannt, denn am Stuttgarter Platz und entlang der Kant Straße findet man hervorragende, authentische chinesische und russische Restaurants.

Es gibt hervorragende türkische, griechische und spanische Restaurants in Berlin – ebenso wie indische Küche.

Neuzeitliche Entwicklung zur Qualität

Zunehmend haben gute Häuser und Köche sich auf die Verwendung regionaler und organisch-biologischer Produkte spezialisiert und damit der Küche Berlins zu neuem Ruhm verholfen. Die Region ist reich an Seen und Flüssen. So verwundert es nicht, dass regionaler Fisch zu den Spezialitäten zählt. Fleisch wird im berliner Umland heute ausreichend als organisch-biologisches Freilandfleisch gezüchtet, wie die Bauern auch Obst und Gemüse biologisch anbauen. Ob Molekularküche, neue Aromen oder Kreationen, man kann in Berlin heute hervorragend essen – auch in der Sterneküche und in Bio-Restaurants. Gute Restaurants mit deutscher Küche findet man vorwiegend in den In-Bezirken der letzten Jahrzehnte (Mitte, Prenzlauer Berg, Charlottenburg).

Andere Stadtführer  wie diese